Geheim gehaltener Schmerz

Journal | 01.02.2016

Zum öffentlichen Forum über Lernstörungen auf Kirchberg

Hunderte Menschen, unter ihnen auch zahlreiche führende politische Persönlichkeiten, hatten sich am Samstag auf Einladung der Stiftung von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa auf Kirchberg eingefunden, um über das Thema Lernschwächen zu diskutiere, und um so einer Enttabuisierung entgegen zu wirken.

Es sollte ein bewegendes Forum werden, in denen der Schmerz und die Scham der betroffenen Menschen, der Eltern und Kinder, im Vordergrund stehen sollte, und gleichzeitig die Notwendigkeit effizienten politischen Handels unterstrichen werden sollte.